Salate, Vegan

Bohnensalat mit Zitronendressing und Tomatenbratling

IMG_4671

IMG_4671Hallo Ihr Lieben!

Entschuldigt, dass ihr so lange nichts mehr von mir gehört habt, aber ich war durch das Weihnachtsgeschäft auf meinem DaWanda-Shop sehr im Freizeitstress und habe ehrlich gesagt den Blog etwas links liegen gelassen. Dafür melde ich mich heute nochmal am letzten Tag des Jahres mit einem super leckeren, veganen Rezept für euch. Ein Bohnensalat mit frischem Zitronendressing und vegetarischen Tomatenbratlingen!

Hülsenfrüchte sind eine super Eiweiß-Quelle für Menschen, die sich ganz ohne tierisches Eiweiß ernähren oder es zumindest reduzieren möchten.

Pflanzliches Eiweiß ist jedoch, im Gegensatz zu tierischem Eiweiß unvollständig, die sogenannte biologische Wertigkeit, also ein Maß dafür wie gut das Eiweiß vom Körper aufgenommen werden kann, ist nicht so ideal. Das Gute ist, dass man durch eine geschickte Kombination bestimmter pflanzlicher Eiweißquellen das Protein komplett machen und so die biologische Wertigkeit erhöhen kann. Es fehlt dem Eiweiß also oftmals nur seine bessere Hälfte :)

Eine gute Kombination zu Hülsenfrüchten stellt Getreide dar, das neben vielen Kohlenhydraten nämlich auch eine beachtliche Menge an Eiweiß enthält. In meinem Fall habe ich hier die weißen Bohnen (=Hülsenfrüchte) mit Tomatenbratlingen auf Haferbasis (=Getreide) kombiniert und so eine wahre Eiweißbombe geschaffen.

Die Mischung für die Tomatenbratlinge habe ich von enerBIO, zu kaufen bei Rossmann. Die Mischungen gibt es in verschiedenen Varianten und sie müssen lediglich mit etwas Wasser angerührt werden. Wer auf eine fertige Mischung verzichten will, kann natürlich auch meine Haferbratlinge abwandeln: etwas getrocknete Tomaten & Kreuzkümmel dazugeben und fertig.

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Eure Lea

⊱ Zutaten für 2 Portionen ⊰

1 große Dose weiße Bohnen
1
rote Zwiebel
1 Packung
Feldsalat
1 Packung
enerBIO Tomatenbratlinge
Kreuzkümmel
1/2
Zitrone, Saft davon
2 EL
Tahini (Sesampaste)
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

⊱ Zubereitung ⊰

Zunächst müssen die Bratlinge entsprechend der Packungsanweisung zubereitet werden. Hierfür die benötigte Menge an Wasser erhitzen und zu den trockenen Substanzen geben. Das Ganze muss nun für etwa 15 Minuten quellen.

In der Zwischenzeit die Bohnen abtropfen, in ein Sieb geben und gut mit klarem Wasser ausspülen. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Aus Zitronensaft, Tahini, Olivenöl, Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren und mit den Bohnen und den Zwiebelringen vermengen. Beiseite stellen und durchziehen lassen.

Den Feldsalat waschen und abtropfen lassen.

In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und aus der Masse 8 kleine Bratlinge formen, die nacheinander ausgebacken werden, bis sie schön kross sind. Die fertigen Bratlinge warm halten.

Kurz vor dem Servieren den Feldsalat unter die Bohnen heben, mit den Bratlingen belegen und mit zwei Zitronenspalten garnieren. Wer möchte kann auch noch etwas (im Ofen) gerösteten Brokkoli oder anderes Gemüse unter den Salat heben, das passt auch wunderbar dazu.

Dir könnte auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: