Pizza & Pasta, Vegan

Geliebte Linsenbolognese

IMG_2628

Linsen sind ja so ein Thema, entweder man liebt sie, oder man hasst sie. Ich gehöre definitiv zur Fraktion „Linsenliebhaber“ und mag sie besonders gerne in Kombination mit Nudeln. Meistens benutze ich für meine Linsenbolognese die ganz einfachen braunen Tellerlinsen, weil man sie in nahezu jedem Supermarkt und Discounter kaufen kann. Ich habe es aber ebenfalls schon mit schwarzen und roten Linsen gekocht und es war jedesmal auf seine Art und Weise lecker!


Die Tellerlinsen bekommt man häufig bereits vorgekocht in Konservendosen, was besonders praktisch ist, da so in kürzester Zeit das Essen auf dem Tisch steht. Wer etwas mehr Zeit und Lust aufs Kochen mitbringt, kann die Sauce aus getrockneten Linsen zubereiten, die vorher gegart werden müssen.

Ihr benötigt für 2 Portionen Linsenbolognese:

– 250g gekochte Linsen (aus der Dose oder selbstgekocht)
– 1 Dose Tomaten (am besten Cherrytomaten, diese sind aromatischer als die normalen)
– 40 ml Weißwein
– 50g Tomatenmark
– 1 Zwiebel, klein gewürfelt
– 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
– 2 EL Olivenöl
– etwas Gemüsebrühe(paste)
– Gewürze nach Geschmack, z.B. Oregano, Paprika, Thymian, Chili

Zwiebeln und Knoblauch im Olivenöl anbraten. Tomatenmark dazugeben und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und dann die Tomaten und Linsen dazugeben und gut Rühren. Hitze zurückdrehen, Gemüsebrühe und Gewürze dazugeben und für 5-10 Minuten leicht köcheln lassen. In dieser Zeit könnt ihr die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen.

Nudeln mit Bolognese auf einem Teller anrichten, mit Rucola bestreuen und servieren.

Die Linsenbolognese bereite ich immer in größeren Mengen zu und friere den Rest dann portionsweise ein. So hat man eine leckere, vegane und proteinreiche Nudelsauce wenn es mal schnell gehen muss parat.

Lasst euch meine geliebte Bolognese schmecken!
Eure Lea

Dir könnte auch gefallen

1 Kommentar

  • Reply Scharfe Tofubolognese mit Mais | Lea liebt's lecker 29. November 2015 at 21:57

    […] ein wenig Abwechslung auf den Teller kommt, schmecke ich meine Bolognese immer wieder anders ab. Bei diesem Mal wurde es eine scharfe Bolognese mit Mais, die ein wenig an Chili con Carne […]

  • Hinterlassen Sie einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: