Pizza & Pasta, Vegetarisch

Gnocchi mit Salbeipesto

IMG_3305edited

In unserem Garten haben wir einen (für unsere Gartenverhältnisse) rießigen Salbeistrauch. Wir haben ihn letztes Jahr als Ableger von meinen Eltern bekommen und seitdem wächst er wie ein Wilder. Weil es auch irgendwie viel zu wenige Gerichte mit Salbei gibt und Salbei-Tee schon sehr nach Erkältung und Husten schmeckt, ernten wir auch leider so gut wie nie etwas davon.

IMG_2312

Der Übeltäter: unser Salbeistrauch

Da wir aber auch häufiger schon Pesto aus Rucola gemacht haben, kam mir die Idee auch den Salbei zu einem Pesto zu verarbeiten. Sollte ja eigentlich funktionieren.

Gesagt getan, ich habe also fleißig geerntet (man sieht es ihm leider immer noch nicht an dass da was fehlt) und ein sehr aromatisches Salbeipesto gezaubert. Die Verarbeitung ist etwas schwieriger als bei einem Basilikum-Pesto, da die Blätter des Salbeis deutlich robuster sind und sich so nicht so schön pürieren lassen. Mit viel Geduld und mehrmaligem Auflockern der Masse ist es aber gelungen.

IMG_3308

Für den ersten Geschmackstest gab es bei uns Gnocchi mit Pilzen und dem Salbeipesto. Die Gnocchi habe ich selbstgemacht. Wem das zu aufwändig ist, der kann natürlich auch welche aus dem Kühlregal benutzen. Wir machen das auch häufig, da die Herstellung von Gnocchi wirklich sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.IMG_3305edited

 

Die Gnocchi werden in einer Pfanne mit etwas Öl angebraten, dann kommen die Pilze dazu. Alles wird so für 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze gebrutzelt, kommt dann auf einen Teller und wird mit einem großzügigen Esslöffel Salbeipesto vermengt. Wer möchte kann noch etwas geriebenen Parmesan darüberstreuen.

Das schmeckt einfach himmlisch!

Juli 21, 2015

0.0 0

Zutaten

Zubereitung

00:00

Dir könnte auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: