Kuchen, Vegetarisch

Herbstlicher Apfelkuchen mit Zimt

IMG_3770

IMG_3774

Brrr… das Wetter da draußen schreit doch förmlich danach, sich mit einer Tasse Glühwein, heißen Maroni und Kuschelsocken auf dem Sofa zu verkriechen. Da hat man wirklich so gar keine Lust das Haus zu verlassen, und wenn dann nur mit dicker Winterjacke, Schal, Mütze und Handschuhen. Vorbei sind die ausgedehnten Sommertage, die wir im Freibad oder der Eisdiele verbracht haben. Der Herbst oder fast schon Winter hat uns nun wirklich eingeholt und fest im Griff.

Am Samstag war es bei uns zwar auch sehr kalt, aber einigermaßen trocken. Daher habe ich mich ins Getümmel auf den Fürther Stoffmarkt gemischt und fleißig eingekauft. Da wir erst für den Nachmittag mit der ganzen Family einen Waldspaziergang mit Pilze-Sammeln geplant hatten, habe ich die Zeit davor genutzt für alle diesen feinen Apfelkuchen zu backen.

Da wir ja nur zu zweit sind, lohnt es sich selten so einen ganzen Kuchen zu backen. Umso mehr habe ich mich über die Gelegenheit gefreut, das Rezept auszuprobieren, das mir schon seit einiger Zeit im Kopf herumschwirrt.

Das Joghurt im Kuchen war improvisiert, da wir nicht genug Eier im Haus hatten und ich aber irgendwie die Flüssigkeitsmenge zusammenbringen musste, damit der Teig nicht steinhart wird. Aus der Not heraus habe ich also einfach einen kleinen Becher Joghurt in den Teig gekippt und die Mehlmenge etwas erhöht. Das hat sich als eine wunderbare Idee herausgestellt, da das Joghurt den Kuchen extrem saftig macht. Die weihnachtlich-winterliche Note erhält er durch Zimt oder wahlweise Lebkuchen-Gewürz. Ein Schuss Alkohol in Form von Weinbrand muss natürlich auch sein, das wärmt von Innen ;-)

 

IMG_3770

 

Beim nächsten Mal werde ich allerdings die Apfelviertel nicht so tief in den Teig drücken. Er geht noch ziemlich auf und verschluckt die Äpfel daher stark. Es wäre schöner gewesen, wenn mehr von den Äpfeln zu sehen gewesen wäre.

Aber trotzdem, lecker war er allemal und deshalb auf jeden Fall einen Eintrag wert. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und beim „dem tristen Herbstwetter-Trotzen“ :-)
Heißer Tip: Kuchen in der Mikro erwärmen und eine Kugel Vanille-Eis dazu!!

 

IMG_3775

Oktober 19, 2015

0.0 0

Zutaten

Zubereitung

00:00

Dir könnte auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: