Cupcakes & Muffins, Vegan

Kirsch-Brownies

Vegane Brownies_2

Vegane Brownies_2

Diese Brownies sind dank Ahornsirup und Kirschen einfach sagenhaft saftig. Der Teig ist perfekt für den typischen Brownies-Charakter, fluffig aber extrem schokoladig und noch leicht feucht. Zugegeben, man sieht nicht wirklich elegant beim Essen der Brownies aus, da der Teig doch ziemlich an den Zähnen kleben kann – aber wen interessiert das schon bei diesem Geschmack.

Vegane Brownies_1

Der Teig erhält neben Backkakao noch eine Menge Zartbitterschokolade für den vollen Schokoladengeschmack. Achtet bei der Schokolade darauf, dass sie auch wirklich vegan ist. Die meisten Zartbitterschokoladen sind es zwar, allerdings gibt es auch Ausnahmen die trotzdem Milchbestandteile wie Süßmolkenpulver enthalten! Ein Blick auf die Zutatenliste verschafft Sicherheit.

Vegane Brownies_4

Wer keine Kirschen mag, kann sie natürlich auch weglassen. Allerdings benötigt ihr dann einen anderen Fruchtsaft für den Teig, sonst reicht die Menge an Flüssigkeit nicht aus.

Gerade für Feste oder viele Gäste sind die Brownies ideal, da sie schnell gemacht sind und trotzdem viele Personen satt und glücklich machen. Am besten bereitet ihr die Brownies schon am Abend bevor ihr sie braucht vor. Dann haben sie Zeit über Nacht noch ein bisschen durchzuziehen und entwickeln einen noch besseren Geschmack. Wenn dann doch etwas übrig bleibt könnt ihr die Brownies einfach in einer luftdichten Box im Kühlschrank aufbewahren. Sie halten sich so auf jeden Fall 4 Tage.

 

Juli 25, 2015

0.0 0

Zutaten

Zubereitung

00:00

Dir könnte auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: