Außer Haus, Vegan, Vegetarisch

Rock im Park 2015: vegan-vegetarisch unterwegs

Foto 07.06.15 15 12 06

Am letzten Wochenende war ich in Nürnberg auf dem Rock im Park– Festival. Neben guter Musik und Dosenbier gibt’s dort natürlich auch eine rießige Fressmeile aus Foodtrucks, Pizzaständen, Asia-Schuppen & Co., 75.000 Menschen wollen schließlich verpflegt werden.

Schön zu beobachten ist, dass das vegetarische und besonders vegane Angebot nun auch hier angekommen ist und man aus vielen verschiedenen Angeboten wählen kann.
Natürlich überwiegt der Anteil von fleischlastigen Angeboten aber man merkt doch deutlich, dass Vegetarismus und Vegnismus fest in der Gesellschaft verankert sind und die Nachfrage definitiv vorhanden ist. Besonders über die komplett vegane Veggie Snack Bar von alles-vegetarisch.de habe ich mich gefreut.
Doch zunächst stand am Freitag Falafel-Pita auf dem Speiseplan. Nach dem Konzert von Bastille und vor den Beatsteaks musste eine Stärkung her. Den Falafelstand kannte ich schon von einem anderen Festival. Für 5€ bekommt man ein Fladenbrot mit Salat, Tahinisauce, Tomate und frisch zubereiteten Kichererbsenbällchen (Falafel).

Das Gericht ist komplett vegan. Geschmacklich fehlte mir aber ein bisschen die Würze, auch Salz hätte die Sauce vertragen können.

Daher 3 von 5 Sternen.
Am Samstag musste dann endlich unser heißgeliebtes Handbrot her. Viele, die schon mal ein Festival oder Open-Air-Konzert besucht haben, werden schon mal in den Genuss eines Handbrotes gekommen sein. Es handelt sich dabei um ein Weizenmischbrot, das mit Käse und Champignons (oder Schinken) gefüllt wird und in einem Art Steinofen gebacken wird. Obendrauf kommt dann noch ein Klecks Sauerrahm und etwas Schnittlauch.

Handbrot und Festival gehören einfach irgendwie zusammen, zumindest für uns.

Wir hatten das Handbrot ja deshalb bereits bei unserer Vorbesprechung selbst gebacken, den Post dazu findet ihr hier (unser selbstgebackenes war tatsächlich besser, wie alle bestätigt haben die den Vergleich gemacht haben ;-) ).
Trotzdem, Handbrot ist einfach lecker. Kostenpunkt 5€. 
4,5 von 5 Sternen. 
Sonntag hatten wir dann zwischen den Konzerten von Royal Republic und Kraftklub ziemlich viel Zeit. Endlich Zeit also, um sich an der mehr als 40 m langen Schlange, die sich wirklich dauerhaft vor der Veggie Snackbar befand, anzustellen.

In Gesellschaft geht die Wartezeit aber wesentlich schneller vorbei und schwups hatten wir schon unsere veganen Döner in der Hand. Neben dem Döner wurden noch ein Cheeseburger, Chickenburger sowie eine Bratwurstsemmel angeboten. Alles komplett vegan. Der Döner war mit Sojageschnetzeltem, Rotkraut, marinierten Tomaten und Kräutersauce gefüllt.

Geschmacklich wirklich sehr lecker, wobei für mich noch mehr Gemüse wie frische Salatblätter oder Gurke gefehlt haben. So war es stellenweise etwas trocken, besonders da ja vegetarischer Fleischersatz durch den geringeren Fettanteil an sich schon trockener ist. Trotzdem für einen Preis von 5€ unschlagbar lecker und sättigend und damit 5 von 5 Sternen :-)

Weitere Tourdaten des Veggie-Foodtrucks könnt ihr übrigens hier nachlesen.Weitere Angebote, die ich aber nicht testen konnte waren unter anderem:

– Asia Food wie Frühlingsrollen oder gebratene Nudeln mit Gemüse

– Frische Kartoffelchips

– Fackelkartoffeln

– frische Donuts

– Burritos

Auch die Naschkatzen kommen natürlich auf ihre Kosten, zB. mit einem veganen Wassereis, das überall verkauft wurde. Bei den Temperaturen am Wochenende war das auch oftmals bitter nötig um sich ein wenig runterzukühlen.

Außerdem gab es auch einen Frozen Joghurt – Stand. Wobei ich die 5€ für einen kleinen Becher mit 3 Toppings irgendwie etwas überteuert fand. Aber lecker war er auf jeden Fall.
Ich habe mich für Blaubeeren, Erdbeeren und karamellisierte Sonnenblumenkerne entschieden.
Es war wirklich mal wieder ein sehr ereignisreiches, rockiges und leckeres Wochenende. Ich freue mich aufs nächste Mal. Für Tips zu weiteren vegan-vegetarischen Verpflegungsmöglichkeiten, die ich vielleicht übersehen habe, bin ich natürlich immer dankbar. Hinterlasst mir einfach einen Kommentar.
Eure Lea

 

Dir könnte auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: