Cupcakes & Muffins, Vegan

Cupcakes mit Banane und Schokolade

Foto 07.03.13 13 42 47
Diese Cupcakes zählten zu den ersten meiner veganen Backversuche. Sie sind mir dennoch wunderbar gelungen und können sich wirklich sehen lassen. Durch die Banane bekommt der Teig eine ganz besonders softe Konsistenz und harmoniert wunderbar mir dem Schokoladen-Frosting.
 

Für 6 Muffins

Teig

120 g Dinkelmehl (type 1050)

35 g Agavendicksaft

1/2 Packung Backpulver

1 Packung Vanillezucker

1 TL Stärke

1/2 zerdrückte Banane

30 ml Rapsöl

35g Agavendicksaft

100 ml spritziges Mineralwasser



Frosting

300 ml SOYATOO Soja Schlagcreme, gibt es z.B. im Bioladen oder hier

1 Packung Sahnsteif

2-3 TL Agavendicksaft

1 Prise Salz

120 g Zartbitterschokolade


Den Backofen auf 160°C vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig mit der Küchenmaschine vermischen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden und den Teig löffelweise in die Form geben, bis sie zu 3/4 gefüllt ist.

Im Ofen ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe) und vollständig abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Sojaschlagcreme mit dem Sahnsteif, Agavendicksaft und Salz aufschlagen. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und langsam unter Rühren mit der Sahne mischen. Für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Nun kommt es zur Vollendung: Das Schokoladenfrosting mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle auf die abgekühlten Muffins spritzen. Eine Bananenscheibe und halbe Walnuss in die Creme drücken und mit geraspelter Schokolade bestreuen. Aus Geschenkband könnt ihr noch Schleifchen knoten, die mit Hilfe eines Zahnstochers befestigt werden.










Soviel Zeit muss sein: 1 Stunde + 3 Stunden Kühlzeit. Kcal pro Stück: 226.

Dir könnte auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: